Philharmonie

I. VIOLINE
Yoichi Yamashita Kammermusiker, 1. Konzertmeister
Sophie Tangermann stellv. 1. Konzertmeisterin
Barbara Hentschel stellv. Konzertmeisterin
Marco Reiß Kammermusiker, Vorspieler
Kremena Biersack*
Julia Hoffmann**
Hanako Ishii
Antje Löhr
Gertraud Lohmeier

Dorothea Mertz*
Beate Opolka
Torsten Ostrowski
Silja Schmidt-Ostrowski

Lorenz Swyngedouw*
Anke van de Ven
 

II. VIOLINE
Ingo Fritz Kammermusiker, Konzertmeister
Susanne Hofmann*stellv. Stimmführerin
Megumi Makino stellv. StimmführerinVorspielerin
Dorothea Lenz Vorspielerin
Catalin Abacioaie
Catalin Drosu
Aisel Esslinger
**
Cristian Goldberg
Antje Hoffmann

Cristian Minea*
Misato Nakajima
Reinhard Weber


VIOLA
Amélie Legrand*  1. Solo-Bratscherin
Christoph Schinke stellv. 1. Solo-Bratscher
Calin Radu Vorspieler
Germán de Evan de Marcos**
Maren Ecklebe
Anne von Fabeck*
Maria Jadziewicz*
Fridtjof Keil-von Fabeck
Ronen Shifron**
Bernhard Wallich

N. N.
 

VIOLONCELLO
Georgiy Lomakov 1. Solo-Cellist
Fermín Villanueva  stellv. 1. Solo-Cellist
Marcel Körner Vorspieler
Nikolaus Gädeke
Diethard Krause*
Łukasz Pawlik**
Maiko Shoji-Vogler
Zsolt Visontay

 

KONTRABASS
N. N. 1. Solo-Kontrabassist*in
Holger Hünemörder  stellv. 1. Solo-Kontrabassist
Ronald Vitzthum  Vorspieler
Jacy Cobalis
Paul Hoffmann

 

FLÖTE, PICCOLO
Thomas Kapun 1. Solo-Flötist
Ilka Blechschmidt stellv. Solo-Flötistin
Beate Schneider
Atsuko Koga Solo-Piccoloflötistin


OBOE, ENGLISCHHORN
Henning Ahlers 1. Solo-Oboist
Samuel Gille* stellv. 1. Solo-Oboist
Franka García
Sabine Schwarzbach
 Solo-Englischhornistin


*z. Zt. beurlaubt oder in Teilzeit
** in Vertretung, befristet
Stand: 26. 5. 2020

KLARINETTE, ES- UND BASSKLARINETTE
Georg Dengel 1. Solo-Klarinettist
Götz Baerthold stellv. 1. Solo-Klarinettist
Luisa Hoberg  Solo-Esklarinettistin
Gisela Hauter* Solo-Bassklarinettistin
Joshua Löhrer**  Solo-Bassklarinettist


FAGOTT, KONTRAFAGOTT
Gerd Becker 1. Solo-Fagottist
Rudolf Reichwald stellv. 1. Solo-Fagottist
Maren Garten
Eckart Kummer Solo-Kontrafagottist


HORN, WAGNERTUBA
Ueli Bitterli 1. Solo-Hornist
Elsa Maria Schindler stellv. 1. Solo-Hornistin
Harald Most
Claudiu Jitianu 
Wechselhornist
Stefan Bálint
Miguel García

 

TROMPETE, CORNETT
Markus Finkler* 1. Solo-Trompeter
Conrad Mauersberger**  1. Solo-Trompeter
Tilman Schneider  stellv. 1. Solo-Trompeter
Marie-Therese Finkler
Christoffer Wolf
Ulrich Neumann
 Wechseltrompeter


POSAUNE
Ernest Musil 1. Solo-Posaunist
Andreas Schumann*  stellv. 1. Solo-Posaunist
N. N.**  stellv. 1. Solo-Posaunist
Gerhard Vinatzer  Wechselposaunist
Uwe Blechschmidt Solo-Bassposaunist


BASSTUBA
Reinhard Sand
 

PAUKE, SCHLAGZEUG UND DRUM SET
Michael Klein 1. Solo-Pauker
Csaba Pillinger stellv. 1. Solo-Pauker
Matthias Neubert 1. Solo-Schlagzeuger
Peter Fleckenstein
Heiko Hoppe*
 

HARFE
Anna Maria Schwichtenberg*  Solo-Harfenistin
Marie Zimmer**  Solo-Harfenistin


GASTDIRIGENT*INNEN
Rémi Durupt
Kevin John Edusei
David Levi
Felix Mildenberger
Natalia Salinas
Duncan Ward

 

ORCHESTERVORSTAND
Georg Dengel
Eckart Kummer
Elsa Maria Schindler

Magdeburgische Philharmonie

Die Magdeburgische Philharmonie ist das Opern- und Konzertorchester der Geburtsstadt Georg Philipp Telemanns. Die Geschichte des Orchesters begann offiziell 1897 mit der Übernahme des Magdeburger Theaterorchesters in städtische Dienste. Doch schon zuvor war der Klangkörper bestimmend für das traditionsreiche Musikleben der Elbestadt und glänzte seitdem mit Uraufführungen wie z. B. Wagners »Liebesverbot«, Lortzings »Undine«, d’Alberts »Tiefland« (in der heute üblichen Fassung) und Dinescus »Effi Briest«. Im Laufe seiner Geschichte hat das Orchester mit zahlreichen renommierten Dirigenten zusammengearbeitet, unter ihnen Richard Strauss, Hermann Abendroth, Bruno Walter und Hans Pfitzner. Bis heute nehmen die Wagner- und die Strauss-Pflege einen breiten Raum im Repertoire ein. Generalmusikdirektoren wie Roland Wambeck, Mathias Husmann, Christian Ehwald, Gerd Schaller, Francesco Corti und Kimbo Ishii haben das künstlerische Profil des Orchesters in den letzten Jahrzehnten geprägt. Mit der Spielzeit 2019/2020 wurde mit Anna Skryleva erstmals eine Generalmusikdirektorin ans Theater Magdeburg engagiert. Neben je rund 10 Musiktheaterpremieren und Wiederaufnahmen und diversen Gastspielen im In- und Ausland ist die Magdeburgische Philharmonie pro Spielzeit in 10 Sinfoniekonzerten in Magdeburg zu erleben. Das Orchester nahm in den letzten Jahren ein breites Spektrum von Werken auf CD auf, u. a. Brahms’ 4. Sinfonie und Wagners »Liebesverbot«-Ouvertüre beim Label Camerata Tokyo, Hermann Goetz’ Klavierkonzerte mit dem Solisten Davide Cabassi bei Naxos, Zdeněk Fibichs Oper »Die Braut von Messina« bei cpo sowie zwei Klavierkonzerte Nr. 23 und Nr. 27 von Mozart mit dem Solisten Menahem Pressler. Zuletzt erschien Dvořáks Cellokonzert mit dem Solisten Adolfo Gutiérrez Arenas bei IBS Classical. Mit Beginn des Beethoven-Jahres 2020 startete die Magdeburgische Philharmonie unter ihrer Generalmusikdirektorin Anna Skryleva eine zyklische Aufführung aller Beethoven-Sinfonien.
 

Foto: Stefan Horak